Bewegte Bauten - Umbaute Bewegung

Katja Butt arbeitet als Videokünstlerin, Zeichnerin und Fotografin - mit diesen Medien untersucht sie architektonische Prinzipien und Zusammenhänge.

Ihre Zeichnungen und digital bearbeiteten Fotoarbeiten zeigen ebenso ein Interesse für Architektur, wie sie deren statische Tendenzen durch die Lust an Dynamik und instabilen Raumsituationen erweitern.

Die raumbezogenen Videoinstallationen von Katja Butt verwandeln die statische Architektur des Ausstellungsortes in ein dynamisches mediales Gefüge, in dem Außen und Innen, Oben und Unten, Gestern und Heute zu einer Einheit werden.

Ihre eigenwillige Sicht durch die Kamera und die besondere Perspektive zum Gegenstand prägen die Videoobjekte wie die raumgreifenden Installationen.

Eindringlich minimalistische Videobilder werden zu rhythmisch strukturierten Sequenzen komponiert, die sich über mehrere Monitore hinweg zu einem geschlossenen Ablauf verbinden.

Der einzelne Monitor funktioniert als gestalterisches Element und jenseits einer untergeordneten Funktion als neutraler Rahmen der Begrenzung eines Bildfeldes.

In der Präsentation verschmelzen Raum, Bild und pointiert gesetzte Akustik zu einer neuen Dimension, zu einem eigenständigen Körper, dessen einzelne Bestandteile voneinander abhängig sind und sich gegenseitig beeinflussen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Termine

Impressum

 
Letzte Aktualisierung 10. 10. 2014